Guter Anfang, schlechtes Ende

Eine gruselig-grausame Geschichte in vier Episoden

Liebe Freunde, aller guten Dinge sind drei.

Unsere Show „Guter Anfang, schlechtes Ende“ geht in die dritte Runde: Wir freuen uns, Euch das kleine Stück diesmal in einer anderen  interessanten Location anzubieten: Das Oblomov in Kreuzkölln

Showtermin: Mittwoch 4.5.2022   Einlass, 19:30 Uhr , Beginn 20:00 Uhr

Ort: Die Veranstaltungskneipe Oblomov, Lenaustraße 7, 12047 Neukölln,

http://www.tinyurl.com/oobblloommooww

Eintrittsgeld: Spendenbasis

Wir bitten Euch bei Interesse unter gioconte(at)web.de per Mail einen Platz/Plätze zu bestellen.

Wir schreiben das Jahr 1920. Johanna, ein Mädchen aus der Provinz, reist nach Berlin auf der Suche nach Glück. Zuerst scheint alles gut zu laufen, sie findet eine Liebschaft und eine Arbeit, aber dann wendet sich das Blatt.

Johanna verliert ihren Job und es beginnt für sie eine Durststrecke: Sie kämpft, wie viele andere auch in dieser Zeit, ums Überleben. Eine neue Männerbekanntschaft gibt ihr wieder Hoffnung und sie denkt, dies sei das Ende der Pechsträhne und der Anfang eines besseren Lebens. Aber alles entwickelt sich anders…

In den 20er Jahren erregte der Kriminalfall des Sexualmörders Carl Großmann großes Aufsehen.  Inspiriert davon zeigen wir aus der Perspektive der Johanna vier Episoden aus Ihrem Leben, das so gut anfing und doch sehr schlecht endete.